Kühlen. Fördern. Messen.

Biogasmonitor GO-BGM

Messgasaufbereitung und Gasanalyse in einem kompakten Gehäuse.
Für viele Überwachungsaufgaben eine ideale Lösung.

go-bgm-biogasmonitor

Typische Anwendung findet der Gasmonitor GO-BGM in Kläranlagen und Deponien zur Gärgasanalyse, in der Emissionsüberwachung, in der Sicherheits- und Prozess- überwachung, zur Feuerungsoptimierung, Luftüberwa- chung in Fruchtlagern, Gärkellern u. a. m.

Für Messungen nach 13. BImSchV und TA Luft sind TÜV- zugelassene Versionen verfügbar.

Der Gasmonitor GO-BGM besteht aus dem Messgaskühl- system GO-PP1 und einem Infrarot-Gasdetektor.

TIm Messgaskühlsystem GO-PP wird das Probengas aufbereitet (gekühlt und ggf. gefiltert) und danach dem Gas- analysator zugeführt. Eine Peristaltikpumpe transportiert das Kondensat in einen Sammelbehälter.

Der Infrarotdetektor bietet die Möglichkeit, gleichzeitig ein bis drei infrarotaktive Gase (wie CO, CO2, NO, SO2, CH4) permanent zu erfassen. Zusätzlich kann mit einem elektrochemischen Sensor Sauerstoff O2 bestimmt werden.

Trotz seiner kompakten Bauform kann der Gasmonitor GO-BGM mit zahlreichen Optionen ausgestattet werden, z.B. Filtern und Kondensatwächter zur Abschaltung der Messgaspumpe bei Feuchte-Einbruch.

Facts

Vorteile

  • Kompaktes Design
  • Messung von bis zu vier
    Gaskomponenten gleichzeitig
  • Maximal drei infrarotaktive Gase
  • Elektrochemische Sauerstoffmesszelle
  • Kundenspezifische
    Erweiterungen möglich

Optionen

  • Aerosolfilter
  • Membranfilter
  • Membranfilter mit
    Kondensatwächter
  • Netzstecker für beheizte Gasentnahmesonde und
    beheizte Analysenleitung
  • Temperaturregler für
    beheizte Analysenleitung
  • Halterung für beheizte
    Analysenleitung
Das Leistungsprofil des GO-BGM

Allgemein

Messkomponenten

CO2, CH4, CO, NO, SO2, O2

Messprinzip

NDIR-Detektion, für O elek- trochemischer Sensor2

Betriebsbereit

Innerhalb von ca. 10 min (abhängig von der Umgebungstemperatur)

Gasanschlüsse

Rohrstutzen 6 mm AD

Gehäuse

Wandgehäuse, Stahl lackiert

Abmessungen

ca. H 610 x B 600 x T 420 mm

Schutzart

IP 54

Gewicht

ca. 48,5 kg

Leistungsaufnahme

ca. 250 VA

Netz

230 V, 50 Hz

NDIR-Detektor Ultramat 23

Messbereiche

Zwei je Komponente mit automatischer Umschaltung

Anzeige

Große, hinterleuchtete LCD-Anzeige

Folientastatur

Abwaschbare Folientastatur

Analogausgänge

max. 4, potenzialfrei, 0 / 2 / 4 … 20 mA

Relaisausgänge

8

Binäreingänge

3

Serielle Schnittstelle

RS 485

AUTOCAL

Automatischer Geräte abgleich mit Umgebungs- luft, Zykluszeit einstellbar von 1 bis 24 Stunden 230 V, 50 Hz

Messgaskühlsystem GO-PP1

Kühlung

GO-PK1 mit Zyklon-Wärmetauscher (pat. DBP 38 33 192)

Ausgangstaupunkt

Werkseitig eingestellt auf +5 °C, optischer Alarm bei Abweichung um +3 °C

Alarmausgang

Potenzialfreier Temperaturalarmkontakt (Wechsler), max. 250 V/30 W

Eingangstaupunkt

max. 65 °C

Kühlleistung

ca. 110 kJ/h

Durchfluss

ca. 50-150 l/h

Umgebungstemperatur

+5 bis +30 °C

Peltier-Element

Funktionsüberwacht mit optischer Meldung

Kondensatableitung

Peristaltikpumpe, Förderleistung 0,5 l/h, in Sammelbehälter 1 l