Kühlen. Kondensatableitung.

Messgaskühlsystem GO-PKK 1

Gerät zur Kühlung des Gases, um den enthaltenen Wasserdampf abzuscheiden.

go-pkk-1-messgaskuehlsystem

Vor einer Gasanalyse muss das Messgas gewöhnlich aufbereitet werden. Dies erfordert in den meisten Fällen eine Kühlung des Gases, um enthaltenen Wasserdampf abzuscheiden. Zielsubstanzen der Analyse sind dabei in jedem Falle zu erhalten, was bei wasserlöslichen Gaskomponenten (z. B. SO2) besondere Maßnahmen erfordert.

Kernstück der Messgastrocknung ist bei dem Kühlsystem GO-PKK jeweils ein Gaskühler, in dessen Zyklon-Wärmetauscher das Gas auf einen Taupunkt von 5 °C getrocknet wird.

Der patentierte Wärmetauscher ermöglicht durch seine besondere Bauform (analog den Zyklon-Partikel-abscheidern) die schlagartige Abkühlung des Gases, wonach das Messgas sofort vom Kondensat getrennt wird und im weiteren Gasweg keinen Kontakt mehr damit hat.

So werden Auswaschungsverluste wirksam vermindert. Zusätzlich zum Kühler enthält das Kühlsystem bereits eine Pumpe zur Kondensatableitung sowie ein Auffanggefäß (1 l). Optional können verschiedene Filter das Kühlsystem weiter ergänzen, sowie Netzanschlussstecker und Temperaturregler für beheizte Gasentnahmesonden und beheizte Analysenleitungen installiert werden.

Der transportable Koffer macht das Kühlsystem GO-PKK zum Gerät für den mobilen Einsatz.

Facts

Optionen

  • Aerosolfilter
  • Halterung für beheizte Leitung
  • Netzstecker für beheizte Gasentnahmesonde
    und beheizte Analysenleitung
  • Temperaturregler für beheizte Analysenleitung

Vorteile

  • Kompaktes Design im transportablen Koffer
  • Mit einem Zyklon-Wärmetauscher (pat. DPB 38 33 192)
  • Schnelle Betriebsbereitschaft innerhalb von ca. 10 Min.
  • Verhilft zu genauen Messergebnissen
  • Auswaschungsverluste werden wirksam reduziert
  • Stabiler Ausgangstaupunkt
  • Andere Bauformen auf Anfrage möglich (GO-PP)

Das Leistungsprofil des GO-PKK 1

Kühlung

GO-EPK 1 mit einem Zyklon-Wärmetauscher

Volumen der Wärmetauscher

GO-EPK ca. 25 ml

Ausgangstaupunkt

werkseitig eingestellt auf + 5 °C, optischer Alarm bei Abweichung um + 3 °C

Alarmausgang

potenzialfreier Temperatur-Alarmkontakt / Wechsler, max. 250 V/30 W

Eingangstaupunkt

GO-PKK 1 max. 55°C

Kühlleistung

ca. 110 J/h

Durchfluss

GO-PKK 1 50 – 150 l/h

Umgebungstemperatur

+ 5 bis + 30 °C

Betriebsbereit

innerhalb ca. 10 min, (abhängig von der Umgebungstemperatur)

Peltier-Element

funktionsüberwacht mit optischer Meldung

Betriebsdruck

max. 4 bar

Gasanschlüsse

Rohr 4 x 6 mm

Kondensatableitung

Schlauchpumpe, Förderleistung 0,5 l/h in Sammelgefäß (1 l Inhalt)

Leistungsaufnahme

max. 200 VA

Netzanschluss

230 V, 50 Hz

Abmessungen

ca. L 450 x T 230 x H 310 mm

Gewicht

ca. 9 kg